m.Doc Smart Session

Webinare ganz im Zeichen von Schnittstellen und Interoperabilität

Unsere Smart Session Webinar-Reihe rund um das KHZG ist ein voller Erfolg – und geht mittlerweile schon in die 3. Runde.  

Wie bereits angekündigt, konzentrieren wir uns dieses Mal inhaltlich komplett auf unsere starken Partnerschaften und präsentieren beispielsweise gemeinsam mit Cerner, Meona oder der Telekom, wie die tiefe Integration eines digitalen Patientenportals in ein KIS aussehen kann und sollte.

Smart Session

Nächster Termin:

01. Dezember 2022, 14:00 h

Die Rolle von Bedside Terminals in der digitalen Patient Journey

Software meets Hardware – so hört auch beim Bed Side Terminal die digitale Patient Journey nicht auf.
Erfahren Sie in diesem Smart Session Webinar, wie die nahtlose Integration unseres Patientenportals mit der HiMed Lösung von Siemens funktioniert.

Smart Session verpasst?

Wir haben alles für Sie aufgezeichnet. Schreiben Sie uns an marketing@mdoc.one und wir schicken Ihnen die Aufnahme zu.

Smart Session Teaser

DAS Patientenportal: Digitale Patientenbegleitung von Aufnahme bis Entlassung powered by m.Doc | nubedian

In dieser Session möchten wir Ihnen die gesamte Patient Journey, von der digitalen Aufnahme bis hin zum Überleitungs- und Entlassmanagement, anhand unserem integrativem Patientenportal vorstellen. Dabei geben Ihnen unsere Experten Bodo Hubl (m.Doc) und Mathias Schmon (nubedian GmbH) spannende Einblicke in das nahtlose Zusammenspiel zwischen dem m.Doc Patientenportal und der Entlassmanagementplattform Caseform.

Erfahren Sie während der Session:

  • wie Sie Ihre Patient:innen von der prästationären Aufnahme bis zur poststationären Nachversorgung bestmöglich und digital unterstützen
  • wie Sie Ihren Patientenstrom optimal steuern
  • wie wir Ihnen einen sicheren und intersektoralen Datenaustausch zu jeder Zeit gewährleisten

Die ganze Folge erhalten Sie auf Anfrage unter: marketing@mdoc.one

DAS Patientenportal: Gesteuerter Informationsfluss von Aufnahme bis Entlassung powered by m.Doc | Pflegeplatzmanager

Das KHZG hat den Bemühungen um eine bessere Digitalisierung unserer Kliniklandschaft mächtig Schub verliehen und Patientenportale werden zum „Must-have“ für Krankenhäuser.
Was aber muss ein Patientenportal können? Wie werden patientennahe Prozesse optimiert, welche die pflegerischen und ärztlichen Teams entlasten?

Eins ist sicher: Eine nahtloses und digitales Überleitungs- und Entlassmanagement gehört definitiv zu den MUSS-Kriterien eines Patientenportals.
Daher geben wir Ihnen am 06. Juli 2022 am Beispiel unseres Partners Pflegeplatzmanager, exklusive Einblicke in die Integration der Entlassmanagementplattform in unser m.Doc Smart Clinic Patientenportal.

Unsere Experten Henrik Ohlms (m.Doc) und Alexander Birnkammerer (Pflegeplatzmanager) nehmen Sie mit auf die Patientenreise und demonstrieren Ihnen das sektorenübergreifende Zusammenspiel zwischen m.Doc Smart Clinic und der Entlassmanagement-Plattform von Pflegeplatzmanager.

Die ganze Folge erhalten Sie auf Anfrage unter: marketing@mdoc.one

 

Förderfähige Patientenportale powered by m.Doc | recare

Am Beispiel einer ganzheitlichen Patientenreise werden unsere Referenten Udo Lavendel, Account Manager bei m.Doc, und Maximilian Greschke, CEO & Gründer von Recare, exklusive Einblicke in die Funktionalität des m.Doc Patientenportals mit der Erweiterung der Recare Plattform für digitales Entlassmanagement bieten. In diesem Webinar erfahren Sie:

  • Wie Sie Ihr Klinikpersonal entlang der gesamten Patient Journey von der ersten Kontaktaufnahme über die Anamnese und das Terminmanagement bis zur Überleitung in die Abschlussbehandlung unterstützen können
  • Wie Sie Versorgungslücken vermeiden und bürokratischen Aufwand minimieren
  • Wie Sie Verweildauer der Patienten im Krankenhaus zur finanziellen Optimierung reduzieren können

Die ganze Folge erhalten Sie auf Anfrage unter: marketing@mdoc.one

 
 

#Besser früh als spät

Die KHZG-Rückwärts-Prognose

Wir arbeiten bereits seit unserer Gründung an den so wichtigen Themen wie Interoperabilität, Schnittstellen und Standards. Dabei setzen wir  auf die innovativsten und klügsten Köpfe aus den eigenen Reihen, und holen uns ganz nach dem Motto “gemeinsam mehr erreichen” zusätzlich externe Verstärkung bei unseren Partnern. Den Anfang macht unser Beratungs-Partner UNITY. Gemeinsam denken wir uns ins Jahr 2025 vor, um Ihnen anschließend unsere KHZG-Rückwärts-Prognose an einer exemplarischen Einrichtung und mit Hilfe unseres KHZG-Generators darlegen zu können.

Patientenaufnahme @home

Mit dem neuen Release unserer Smart Health Platform haben wir vor allem die umfangreichen Kommunikationsmöglichkeiten noch einmal erweitert und verbessert. Wir stellen sie Ihnen vor, wie diese Sie und Ihre Patienten beim Aufnahmeprozess unterstützen: von der digitalen Unterschrift, über den TÜV- und KBV-zertifizierten Video Service bis hin zur Anamnese @home.

 

Patient Journey Designer Upgrade

Smart ist, wer wiederkehrende Abläufe digitalisiert. Und genau dafür sorgt unser Patient Journey Designer – etwa bei häufig durchgeführten, terminierten Eingriffen. Lassen Sie Ihre Patienten auf keinem Schritt dieser Reise alleine. Wir sagen Ihnen, warum Sie dafür künftig keine personellen Ressourcen mehr einbinden müssen.

 

KHZG und nun ?

Die Bundesregierung will mit dem neuen Krankenhauszukunftsgesetz die medizinische Versorgung stärken und vor allem die Digitalisierung in den Krankenhäusern vorantreiben – genau die Themen, die m.Doc seit Jahren zu einem verlässlichen Partner machen. Wir geben einen Einblick in die Gesetzes-Details und zeigen Ihnen, wie Sie gezielt förderfähige Projekte umsetzen.

 
 

Alles eine Frage der Kommunikation

Warum wir bei dem neuen Release unserer Smart Health Platform ein so großes Augenmerk auf neue, verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten gelegt haben? Das verraten wir Ihnen gerne in dieser Smart Session. So viel vorab: Sie werden staunen, wo unsere Kommunikationstools im Alltag für Entlastung sorgen.

 

Patienten auch über den Klinikaufenthalt hinaus begleiten

Effiziente Nachsorge mit der m.Doc Smart Health Platform

Der Nachsorge kommt im Genesungsprozess der Patienten eine wichtige Rolle zu. Allerdings ist die „Distanz“ zum Patienten oftmals sehr groß, wenn dieser erst einmal entlassen ist. Neue Technologien schaffen hier Nähe. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Modulen und Services unsere Plattform Distanz in der Nachsorge abbaut, die Qualität der Versorgung erhöht, aber auch wichtige Daten für Forschung generieren kann.

 

Ungeahnte Datenschätze

Es ist ein denkbar einfaches Modul mit großer Wirkung: Der Fragebogen Designer auf der m.Doc Smart Health Platform. Egal, ob es um medizinische Scores geht, Qualitätsbefragungen oder Anamnese @home – die Möglichkeiten, Informationen gezielt und strukturiert abzufragen, um diese anschließend weiterverarbeiten zu können, sind immens. Unser Fragebogen Designer ist zudem als Medizinprodukt zugelassen und nach ICHOM zertifiziert. Wir zeigen Ihnen, wohin die Reise gehen kann und wie Sie auch Ihre Prozesse mit integrierten Datenflüssen optimieren können.

 
 

Gemeinsam Richtung Zukunft

Sie kennen mittlerweile die Chancen und Möglichkeiten, die mit dem KHZG auch für Ihr Haus greifbar werden. Aber kennen Sie die nächsten Schritte, die Sie machen müssen, um an Förderungen aus dem Topf zu kommen? Wir zeigen Ihnen den Weg und begleiten Sie von der detaillierten Angabe des Vorhabens, über regelmäßige Nachweise, bis hin zur erfolgreichen Umsetzung. Schritt für Schritt in Richtung Zukunft.

 
 
Goodbye Paperwars

Ausdrucken, eintüten, versenden, einscannen – wie ineffizient der Medienbruch im Arbeitsalltag ist, wissen Sie sicher selbst am besten. Mit unserem Dokumentenmanagement und der digitalen Unterschrift stehen Sie ab sofort auf der Siegerseite im Papierkrieg. Egal ob Verträge, Datenschutzerklärungen, die Auswahl optionaler Leistungen – auf Basis der m.Doc Smart Health Platform können Sie ab sofort all diese administrativen Abläufe digitalisieren. Keine Medienbrüche mehr, keine Behinderungen bei den Arbeitsabläufen. In dieser Smart Session geben wir Ihnen einen Einblick, was möglich ist.

 
Telemedizinische Netzwerkstrukturen

Sie erleichtert die Versorgung chronisch kranker Patienten, ermöglicht die Abwicklung von Nachsorgeterminen ohne physische Präsenz und lange Wartezeiten, bringt fach- und ortsunabhängig Kollegen zusammen und kann die Versorgung in der Notfallmedizin verbessern: Die Rede ist von Telemedizin. Wir sprechen über Vorteile und Potenziale, die auch Sie in Ihrem Haus nutzen können.